Willkommen bei Work in Progress





Release: Playerunknown's Battlegrounds

Dieses Thema im Forum "Mitteilungen" wurde erstellt von Effri, 17. Dezember 2017.

By Effri on 17. Dezember 2017 um 14:13 Uhr
  1. Effri

    Game Manager Communitymitglied Registered USK 18+

    Registriert seit:
    1. Juni 2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    14
    Titelbild.jpg

    Finaler Release von Playerunknown's Battlegrounds

    PUBG 1.0 kommt: Im Rahmen der Game Awards 2017 teilen die Entwickler mit, dass die erste finale PC-Version von Playerunknown's Battlegrounds inzwischen einen festen Release-Termin hat. Das Update auf die Version 1.0 steht demnach ab dem 20. Dezember als Download bereit. Damit erscheint PUBG 1.0 nur wenige Tage nach dem Release auf der Xbox One. Die Konsolenversion kommt am 12. Dezember auf den Markt. Mit dem Update führen die Entwickler jede Menge Neuerungen ein. Zu den wichtigsten neuen Funktionen zählen das Vaulting-System und die Wüsten-Map Miramar. Anlässlich der Game Awards gewährte Bluehole erstmals Einblicke in bewegte Spielszenen der neuen Karte.
    Damit Ihr passend auf die neue Map vorbereitet seid, werden Euch hier die vielen kleinen Städte der Wüstenmap, in denen Ihr Euch bald um Loot prügelt gezeigt:





    Besonders überraschend: Die PUBG Wüsten-Map konnte man bereits auf Test-Servern ausprobieren. Spieler erhielten dann die Möglichkeit, die neuen Gebiete der Wüsten-Map zu erkunden - darauf haben Fans von Playerunknown's Battlegrounds lange gewartet.


    Die aktuelle Testphase lief bis zum 10. Dezember, um 11 Uhr. In der kommenden Woche dürften weitere Tests anstehen. Die Änderungen und Neuerungen haben die Entwickler in einem aktuellen Steam-Beitrag festgehalten. Um Zugriff auf die Test-Server zu erhalten, mussten PUBG-Besitzer den separat erhältlichen Client "Playerunknown's Battlegrounds (Test-Server)" herunterladen. Erzielte Fortschritte werden nicht ins Hauptspiel übertragen.


    Die neuen Waffen und Fahrzeuge

    Winchester-Flinte auf der Dester-Map von PUBG
    Mit coolen Inhalten wollen die Entwickler die Wüstenmap “Miramar” besonders gestalten. Rostige Pickup-Trucks gehören genauso zur Ausstattung der Karte wie alte Schießeisen.
    Dafür holt man sich jetzt die “Win94” ins Spiel, die auf dem Modell der Winchester 1894 basiert.


    PUBG-Win94-Vorstellung-1024x574.jpg
    Quelle: mein-mmo.de, 17.12.2017

    Ihr kennt diese oder ähnliche Wummen vermutlich aus Western-Filmen, bei der sie oft Einsatz finden.



    Abgesägte Schrotflinte auf Miramar
    Zur Win94 gesellt sich die abgesägte Schrotflinte als exklusive Waffe der Wüsten-Map. Mit abgesägtem Lauf lässt sich diese Schrotflinte leichter handhaben oder verstauen.

    Durch die kurze Bauweise ist es möglich, dass die abgesägte Schrotflinte in PUBG den Pistolen-Slot übernimmt und keinen Platz der Hauptwaffen nutzt. Das wurde aber bisher noch nicht offiziell bestätigt.

    PUBG-Abgesägte-Flinte-Vorstellung.jpg
    Quelle: mein-mmo.de, 17.12.2017


    Zwei neue Autos für PUBG
    Damit Ihr Euch auf der Wüstenmap flott fortbewegen könnt, gibt es außerdem neue Karren. Dazu gehört ein Wagen, der optisch stark einem Hippie-Bus ähnelt, und ein neuer Pickup. Ob sich Spieler bei der Karre auf die Ladefläche setzen und mitfahren können, ist bisher noch unklar.

    PUBG-Pickup-Vorstellung.jpg
    Quelle: mein-mmo.de, 17.12.2017


    Das neue Kletter/Vaulting-System

    Auf das Klettern und Hechten freuen sich Spieler von PlayerUnknown’s Battlegrounds schon lange. Jetzt gibt es die Features erstmals auf den Testservern und schon wird klar, wie sehr sich diese Veränderungen auf das Spiel auswirken werden. Neue Verstecke und Überraschungstaktiken werden jetzt möglich.

    Wer braucht Türen, wenn es Fenster gibt?
    Die neuen Kletter- und Hecht-Animationen sind Teil des Version-1.0-Updates, das aktuell auf den Testservern von PUBG verfügbar ist.

    Durch das Update gibt es außerdem eine verbesserte Fahrzeugsteuerung und eine Überarbeitung der Ballistik. Aber so viel Einfluss wie das Klettern haben die anderen Features wohl nicht auf das Gameplay.

    PUBG-Klettern-Titel.jpg
    Quelle: mein-mmo.de, 17.12.2017

    Hier
    findet ihr weitere Infos und Videos, in denen ihr seht, wie alltägliche Situationen aus PUBG sich plötzlich verändern. Durch das Update seid Ihr im Badezimmer nicht mehr sicher und müsst Euch auf neue Sniperpositionen gefasst machen, die es bisher noch nicht gab. Nun könnt Ihr in gut gesicherte Gebäude eindringen, denn der Zutritt durch die Eingangstür ist nicht mehr notwendig.



    Minimale Systemanforderungen

    Betriebssystem: 64-bit Windows 7, Windows 8.1, Windows 10
    Prozessor: Intel Core i3-4340 / AMD FX-6300
    Arbeitsspeicher: 6 GB RAM
    Grafik: nVidia GeForce GTX 660 2GB / AMD Radeon HD 7850 2GB
    DirectX: Version 11
    Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    Speicherplatz: 30 GB verfügbarer Speicherplatz


    Quellen: pcgames, mein-mmo, steam, Titelbild 17.12.2017
     
    DeadPool und m1rr0rzfx gefällt das.

Kommentare

Dieses Thema im Forum "Mitteilungen" wurde erstellt von Effri, 17. Dezember 2017.

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden